Transpondertechnik

Transpondertechnik

Bei der Transpondertechnik handelt es sich im Gegensatz zu anderen Techniken ( Chipkarte, Magnetkarte, Schlüssel, Münzen ) um eine berührungslose Technik. Der Einsatz dieser Technik hat den Vorteil, dass an den Geräten keine Teile vorhanden sind, die im täglichen Gebrauch verschleißen oder dem Vandalismus ausgesetzt sind ( Schlitze an Chipkartenlesern oder Münzautomaten an Duschen ).

Die Transponder selbst können in beliebigen Formaten eingesetzt werden. Gängige Formate sind Plastikkarten, die individuell bedruckt werden können, Schlüsselanhänger, bedruckt oder unbedruckt in verschiedenen Farben und Größen. Die Transponder benötigen keine Stromversorgung. Auf den Transpondern können Daten gespeichert werden ( Abreisedatum, Duscheinheiten, Geldbeträge ).

In den nächsten Abschnitten zeigen wir Ihnen die Einsatzmöglichkeiten von Transpondern auf Campingplätzen. Wir beschreiben die einzelnen Geräte und ihre Funktionen, so dass sie sich eine individuelle Konfiguration für Ihren Campingplatz zusammenstellen können.

- Rezeptionsmodul

Dieses Modul ist für den Einsatz an der Rezeption gedacht. Das Modul wird an den Computer angeschlossen.

Wenn der Gast anreist werden seine Daten am Computer erfasst. Legen Sie den Transponder danach auf das Modul. Dieser wird dann mit den entsprechenden Daten beschrieben. Jeder Transponder besitzt eine eindeutige Identifikationsnummer. Außerdem wird das Abreisedatum und die Abreisezeit auf dem Transponder vermerkt. Damit wird der Transponder automatisch nach Ablauf des Aufenthalts ungültig. Da der Transponder jederzeit wieder neu beschrieben werden kann, kann der Transponder selbst natürlich weiter benutzt werden. Sie können jedem Gast mehrere Transponder geben ( z.B. wenn Sie die Transpondermodule für die Duschen einsetzen ). Die Transponder werden nach Ihren Vorgaben oder nach den Wünschen des Gastes mit Geldbeträgen aufgeladen, die bei Abreise abgerechnet werden. Die Eingabe eines Pfandbetrages für den Transponder ist ebenfalls möglich. Alle Daten können jederzeit wieder geändert werden ( Verlängerung der Aufenthaltszeit, Aufbuchen von Geldbeträgen usw.).

 

- Schrankenmodul

Dieses Gerät benötigen Sie für die Zutrittskontrolle ( hauptsächlich Schrankenanlagen). Da das Modul an einen Computer angeschlossen wird, muss ein Kabel zwischen dem Modul und dem Computer verlegt werden.

Sie benötigen die Software TouristZ, die den Zutritt kontrolliert. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Kapitel Schrankensteuerung.

- Universal - Modul

Alle hier beschriebenen Module sind baugleich und werden über Masterkarten für die verschiedenen Einsatzbereiche programmiert.

Jedes Modul hat ein Display, auf dem das Tagesdatum und die aktuelle Uhrzeit angezeigt wird.

Außerdem zeigt das Modul den restlichen Geldbetrag an, der noch auf dem Transponder aufgebucht ist, sobald ein Transponder vor das Modul gehalten wird.

Bei jedem Modul wird das An- und Abreisedatum des Gastes mit dem aktuellen Tagesdatum verglichen. Dadurch ist der Transponder nur während des offiziellen Aufenthaltes des Gastes gültig.

- Zutrittsmodul

Dieses Modul benötigen Sie für die Zutrittskontrolle. Da das Modul nicht an einen Computer angeschlossen wird, entfällt die Verkabelung. Sie benötigen jedoch eine Versorgungsspannung. Einsatzgebiete sind die Sanitärgebäude, Sauna und Solarium. Beim Zutritt kann auf Wunsch ein bestimmter Betrag abgebucht werden.





 

- Duschmodul

Das Duschmodul können Sie so programmieren, dass für einen bestimmten Zeitraum ein bestimmter Betrag abgebucht wird ( z.B. alle 30 Sekunden 10 Ct. ). Wenn Sie Ihre Duschen mit einem Strömungswächter ausstatten, wird nur abgebucht, wenn das Wasser tatsächlich läuft. Oder Sie benutzen einen Taster, der das Wasser und auch den Abbuchungsvorgang startet und stoppt.

- Kochplatten, Waschmaschine, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Entsorgungsstationen

Jedes Modul lässt sich so programmieren, dass damit beliebige Geräte angesteuert werden können. Geräte, wie Waschmaschinen, Trockner oder Geschirrspüler müssen jedoch eine geeignete Elektronik haben.

Weitere Module und Anwendungen sind bereits in der Planung :

- Internetcafe
- Aufbuchungsautomaten stationär oder portabel
- Zahlungsmittel für Einkauf
- Strommodul für das Ein- und Abschalten von Steckdosen und Erfassen des
Stromverbrauchs.

Transponder :

Die Preise für Transponder sind stark abhängig von der Menge, der Form und der Bedruckung. Als Richtlinie gelten Preise zwischen 3,10 und 5,90 Euro / Stück bei einer Abnahme von 500 Stück. Zum Einsatz kommen ausschließlich HITAG1 Transponder











 

Diese Seite drucken